Tierschutz im Saarland
                                  

Wildvogel-Auffangstation

Verletzte Vögel gesund pflegen – aber wie? Naturschutztreibende Vereine im Köllertal planen zusammen mit dem saarländischen Umweltministerium, der Stadt Püttlingen und dem NABU Landesverband Saar den Aufbau einer professionellen Vogelauffangstation in der Sellerbacher Humes in Köllerbach.

Fünf Organisationen haben sich nun verständigt, mit Unterstützung des saarländischen Umweltministeriums diese zentrale Wildvogelauffangstation in Püttlingen zu betreiben. Umweltminister Reinhold Jost unterzeichnete mit dem stellvertretenden Vorsitzenden des NABU Landesverbandes (Rudi Reiter) und den Vorsitzenden der NABU-Ortsgruppen Köllertal (Hans-Joachim Schmidt) und Riegelsberg (Doris Diehl-Strempel) sowie den Vorsitzenden der Natur- und Vogelschutzvereine Köllerbach (Franz-Josef Nickels) und Püttlingen (Christoph Scherer) eine entsprechende Absichtserklärung.

Gemeinsam mit der Volkshochschule Saarland initiierte der NABU Köllertal ein Schulungsprogramm, um Interessenten für die Mitarbeit in der Station zu gewinnen und zu qualifizieren. Dieser Kurs wird fortgesetzt am Donnerstag, 28. Februar 2016, um 19.00 Uhr, im NABU-Treff in der Marktstr. 21. Der Neunkircher Zoodirektor Dr. Norbert Fritsch wird dann über die Pflege und Haltung von Vögeln referieren. Alle zukünftigen Unterstützer der Wildvogelauffangstation sind dazu recht herzlich eingeladen.  
                     

 

Wir können uns verteidigen, Tiere können das nicht. Also ist es unsere Pflicht, für sie Partei zu ergreifen.
Brigitte Bardot